Mitglied im Maintalsängerbund
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Chronik

Chorvereinigung

Unsere Vereinschronik

Im Jahre 1859 traf sich wöchentlich eine kleine Schar sangesfreudiger Männer aus Großheubach im Gasthof "Freihof". 10 Jahre später gründeten sie den ersten Gesangverein im Ort und wählten den Vereinsnamen "Männergesangverein Cäcilie" nach der christlichen Patronin der Kirchenmusik. 2 Jahre später, im Jahre 1871, wurde das erste Protokollbuch geführt, welches in der Zeit des 2. Weltkrieges verloren ging. Die jetzt noch erhaltene Vereinsfahne kaufte der Gesangverein "Cäcilie" im Jahre 1898.

Neben dem Gesangverein "Cäcilie" bestanden noch 2 Gesangvereine in Großheubach: der Männergesangverein "Frohsinn", gegründet 1900 und der gemischte Chor, gegründet 1928. Sie schlossen sich am 17. 2. 1951 zusammen. 1955 kam der Männergesangverein "Cäcilie" dazu, und man wählte den Namen "Chorvereinigung 1869 Großheubach".

Der Chor verschönerte seitdem viele Veranstaltungen im Ort. Er sang bei zahlreichen Jubiläen und Veranstaltungen der örtlichen Vereine, gestaltete kirchliche Anlässe mit und präsentierte Frühlingslieder zur Maibaumaufstellung. Bei zahlreichen Konzerten begeisterte der gemeinnützige Verein mit seinen Liedern das Publikum. Natürlich gehörten auch Auftritte bei befreundeten Chören mit zum Programm. Bis heute hat sich die Chorvereinigung zur Aufgabe gemacht das traditionelle Liedgut zu erhalten und beweist dies bei Liederabenden, Serenaden und Konzerten an Weihnachten oder in der Passionszeit.
Seit 1992 leitet Dirigent Adolf Wagner aus Hofstetten den Chor. Alle 2 Jahre stellen sich die Sängerinnen und Sänger mit ihrem Dirigenten einem Wertungsrichter. Stolz können sie auf Noten wie "sehr gut" und "hervorragend" blicken. Damit zählt die Chorvereinigung zu den besten Chören im Sängerkreis Miltenberg. Im Jahr 2003 übernahm zum ersten Mal mit Margot Kehl eine Frau den Vorsitz der Chorvereinigung Großheubach.

Neben zahlreichen Ständchen zu Geburtstagen und Jubiläen von Chormitgliedern wird auch viel für die Geselligkeit getan. Ausflüge, Radtouren, Grillfeste, Weihnachtsfeiern und Wanderungen sorgen für den Zusammenhalt und freundschaftliche Bande untereinander.

Bei der Generalversammlung am 17. März 2006 beschlossen die Anwesenden Mitglieder einstimmig den Verein ins Vereinsregister eintragen zu lassen.

Kinder- und Jugendchor gegründet
Rechtzeitig wurden von der Vorstandschaft - damals unter dem Vorsitzenden Alfred Oettinger - die "Zeichen der Zeit" erkannt und am 7. November 1997 ein Kinder- und Jugendchor gegründet. Die Leitung des Chores übernahm Tatjana Holzschuh und die Betreuung oblag Susanne Flicker. Im Laufe der Zeit äußerten die "älteren" Kinder den Wunsch anspruchsvollere Literatur sowie englische Lieder zu singen. Darum wagte man 1998 den Schritt, die Kinder und Jugendlichen zu trennen, um den Ansprüchen, den der Altersunterschied mit sich brachte, gerecht zu werden. 1999 übernahm Susanne Kempf das Dirigat der Chöre. Unter ihrer Leitung sangen der Kinder- und Jugendchor am 1. Juli 2001 beim ersten Open-Air für Kinder- und Jugendchöre im Sängerkreis Miltenberg, das von den Betreuerinnen Susanne Flicker und Corinna Flicker in Großheubach organisiert wurde. Corinna Flicker unterstützt seit dem Jahr 2000 die Arbeit ihrer Mutter. Bei diesem Open-Air wurden die Chöre offiziell getrennt und erhielten die Namen Kinderchor "Little Butterflies" und Jugendchor "Magic Voices" der Chorvereinigung Großheubach. Am 11. Oktober 2002 übernahm Sylvia Ackermann aus Miltenberg die Leitung. Sie stellte sich 2004 beim Wertungssingen mit ihren jüngsten Sängerinnen und Sängern, dem Kinderchor "Little Butterflies", dem Wertungsrichter und erzielte große Anerkennung für ihre Arbeit. Der Jugendchor "Magic Voices" veranstaltete im April 2005 sein erstes eigenes Konzert und erntete viel Applaus.

Am 11. Januar 2008 erhielten der Kinder- und der Jugendchor eine neue Leitung. Birgit Wagner aus Elsenfeld dirigiert jetzt beide Chöre.

Bei zahlreichen Auftritten im Ort sowie bei befreundeten Chören zeigen die Kinder und Jugendlichen immer ihre Leistungen. Traditionell erfreuen die "Little Butterflies" in der Adventszeit die Seniorinnen und Senioren im St. Elisabethenstift Großheubach mit Weihnachtsliedern.

5. Oktober 2012: Rebecca Schmitt übernimmt die Chorleitung der Chorstufe II (Kinderchor) und den Jugendchor. Höhepunkt ist 2014 die Teilnahme am Wertungssingen des Sängerkreises Miltenberg. Hier erhielt der Kinderchor die Note "hervorragend" und der Jugendchor die Bewertung "sehr gut". Auch das Kinder- und Jugendchorkonzert im Juli 2014 begeistert die Zuhörer.

19. September 2014: Matthias Nachbar leitet jetzt Kinder- und Jugendchor. Die bisherige Chorleiterin Rebecca Schmitt musste aus beruflichen Gründen die Chöre aufgeben.

13. Januar 2017: Rebecca Schmitt übernimmt wieder den Kinderchor (Chorstufe II) und den Jugendchor.


Bereits ab 3 Jahren sind Kinder im Kinderchor willkommen. Dieser besteht aus der Chorstufe I (für Kinder von 3 bis 6 Jahren), die Susanne Flicker im April 2007 übernommen hat und der Chorstufe II (für Kinder von 6 bis 10 Jahren) dirgiert von Rebecca Schmitt. In der Chorstufe I werden die Kleinen an das Singen herangeführt. In der Chorstufe II befinden sich die "Fortgeschrittenen". Hier werden neben traditionellen Kinder- und Volksliedern auch Musicals erarbeitet. Mit 10 Jahren können die Kinder dann in den Jugendchor wechseln.

Neben dem Singen stehen auch Veranstaltungen auf dem Programm, bei denen die Kinder viel Spaß haben und sich näher kennenlernen können. So wurden zum Beispiel mit beiden Chören Ausflüge, Wanderungen, Kinobesuche und Radtouren unternommen. Viel Spaß macht es den jungen Sängerinnen und Sängern auch jedes Jahr am Faschingsumzug teilzunehmen. Zu einem besonderen Erlebnis wurde das Wochenende im Jugendgästehaus der Arbeiterwohlfahrt auf dem Klotzenhof im Jahr 2002. Es wurde viel gesungen, gemalt, gemeinsam gespielt und auf der großen Wiese konnten sich die Kinder so richtig austoben.
Jedes Jahr in der Adventszeit laden die "Chorkinder" ihre Eltern ein, um sie mit Weihnachtsliedern, Gedichten und Krippenspielen zu erfreuen.



Chor "Acalanto" ins Leben gerufen
Auch junge Leute singen gerne, doch haben sie oft eine andere Vorstellung vom Liedgut und sind deshalb schwer in den traditionellen Chor zu integrieren. Deshalb beschloss die Vorstandschaft der Chorvereinigung einen "Jungen Chor" zu gründen. Mit Joachim Schäfer aus Elsenfeld war schnell ein junger dynamischer Dirigent gefunden. Im November 2000 trafen sich dann zum ersten Mal junggebliebene Sängerinnen und Sänger im Proberaum um Pop-Songs, Evergreens, Musicals und Folklorelieder einzustudieren. Schließlich musste der Chor auch einen Namen erhalten und die Mitglieder entschieden sich für "Acalanto". Der Name stammt aus dem Portugisischen und steht für ein Gesangsritual das Entspannung bringt und Wohlbefinden weckt. Und genau das ist es, was der Chor mit seinen Liedern bei den Zuhörern erreichen möchte. Im Juli 2005 richtete "Acalanto" sein erstes Konzert in der Pfarrkirche Großheubach aus. Das Programm umfasste sowohl kirchliche wie weltliche Literatur und gewährte einen Einblick in das abwechslungsreiche Repertoire des Chores. Seit der Gründung von "Acalanto" sind Reiner Bauer und Andrea Stapf die Ansprechpartner. Um die Geselligkeit zu fördern, trifft man sich gerne zu Grillfesten oder unternimmt eine Wanderung.

Von 2009 bis 2012 waren Sprecher von "Acalanto": Andrea Stapf und Vera Zöller
Ab 2012 wurden Vera Zöller und Andreas Poser als Sprecher von "Acalanto" gewählt.
2015 wurde Andreas Poser zum Sprecher von "Acalanto" gewählt.

Anfang Dezember 2014 übernahm Matthias Nachbar den Chor als Dirigent.

Am 20. Januar 2017 wird Rebecca Schmitt als Dirigentin für "Acalanto" verpflichtet.

Der Gemischte Chor und der Chor "Acalanto" gestalten unter dem Motto "Lieder und Gedichte zum Advent" bei der Engelberger Klosterweihnacht am 18. Dezember 2016 eine besinnliche Stunde in der Klosterkirche.

Kinderchor "Little Butteflies" und Jugendchor "Magic Voices" 2016 mit Dirigent Matthias Nachbar und den Betreuerinnen Susanne Flicker (hinten links) und Corinna Flicker (rechts).

Der Gemischte Chor und Chor "Acalanto" zum 140-jährigen Bestehen der Chorvereinigung im April 2009

Der Kinderchor "Little Butteflies" und Jugendchor "Magic Voices" beim 140-jährigen Bestehen der Chorvereinigung Großheubach mit Dirigentin Rebecca Schmitt (links) und den Betreuerinnen Corinna Flicker (rechts) und Susanne Flicker (kniend rechts).

Die Chorvereinigung Großheubach bei ihrem Auftritt anläßlich der Serenade im Jahr 2000

Chorvereinigung Großheubach beim Liederabend am 31. Mai 2003

Konzert in der Pfarrkirche Großheubach am 10.10.2004. Auf dem Foto ist der Gemischte Chor zu sehen.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü