Mitglied im Maintalsängerbund
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2013/2014

Gemischter Chor > Presseberichte

Renate Knebel zum Ehrenmitglied ernannt
Am Samstag, 13. Dezember 2014, fand die Weihnachtsfeier des Gemischten Chores der Chorvereinigung Großheubach im Gasthaus „Zum goldenen Fass" statt. Diesen Rahmen nahm der Chor zum Anlass langjährigen Mitgliedern zu danken.
Der erste Teil der Weihnachtsfeier war den Ehrungen gewidmet. Vorsitzende Margot Kehl begrüßte nach dem Liedvortrag des Gemischten Chores unter der Leitung von Adolf Wagner, die Anwesenden. In ihrer Rede gab Sie zu bedenken, was wäre, wenn „Weihnachten" ausfallen würde und warum Weihnachten immer noch einen tieferen Sinn für uns hat – nicht nur die Jagd nach Geschenken. Nach dem darauffolgenden Weihnachtslied dankte die Vorsitzende langjährigen Mitgliedern.

Dank für langjährige Treue
Vor 25 Jahren kam Roland Zipf zum Chor. Dieser freute sich einen so jungen Sänger in seinen Reihen begrüßen zu können, der noch dazu eine gute Tenorstimme hat. "Man merkt es heute noch, wenn er einmal mittwochs zur Chorprobe verhindert ist", betonte die Vorsitzende Margot Kehl. Vom Maintal-Sängerbund wurde Roland Zipf bereits mit der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet.
40 Jahre hat Martha Knapp im Gemischten Chor mitgesungen. Leider ist ihre Krankheit so schnell vorangeschritten, dass für sie das Singen im Chor nicht mehr möglich ist. „Ihre wunderschöne Altstimme fehlt uns sehr", bemerkte die Vorsitzende.  Martha Knapp wurde dieses Jahr vom Maintal-Sängerbund mit der „Goldenen Ehrennadel" ausgezeichnet.
Ehrenvorsitzender Alfred Oettinger singt seit 60 Jahren in der Chorvereinigung. Vom Maintal-Sängerbund und vom Deutschen Chorverband hat er schon alle Auszeichnungen, die es gibt, erhalten.  Vorsitzende Margot Kehl dankte ihm für seine Treue zum Chor und seine über 35-jährige ehrenamtliche Tätigkeit, darunter auch als langjähriger Erster Vorsitzender des Vereins.
Beim Ehrenabend des Sängerkreises Miltenberg wurde Hilde Kremer  für 70 Jahre aktives Singen geehrt. „Hilde Kremer hat viel in den Verein eingebracht, unter anderem hat sie die Mühen des Alltags und die Freuden der Feste mit ihren Sangesfreunden geteilt und kann auf ein erfülltes Gesangsleben zurückblicken", so die Vorsitzende.



Ehrenmitglied Renate Knebel, Vorsitzende Margot Kehl, Roland Zipf, Alfred Oettinger, Hilde Kremer.

Zum Ehrenmitglied ernannt
Als Junglehrerin kam Renate Knebel damals nach Großheubach an die Volksschule, verliebte sich in Junglehrer Franz Knebel, der schon im Chor sang und überredete sie ebenfalls den Chor beizutreten. Nun singt Renate Knebel bereits <b>50 Jahre</b> im Gemischten Chor im Sopran. Vom Deutschen Chorverband hat sie die „Goldene Ehrennadel" erhalten.
Anlässlich ihrer 50-jährigen aktiven Mitgliedschaft in der Chorvereinigung Großheubach ernannte Vorsitzende Margot Kehl sie zum Ehrenmitglied des Vereins.
Bürgermeister Günther Oettinger bezeichnete die Geehrten als leuchtendes Beispiel einer Generation, die ihre Freude am Singen weitergibt.
Anschließend ging der Abend in die Weihnachtsfeier über. Besinnliche Geschichten und Gedichte wechselten sich mit gesanglichen Beiträgen der Sängerinnen und Sänger ab.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Lasst uns also fröhlich sein
Gemischter Chor Großheubach beim Gute-Laune-Treff am 26.11.2014

Großheubach: Stimmgewaltig begrüßten die Frauen und Männer des „Gemischten Chores Großheubach“ mit „Gaudeamus“ die Seniorinnen und Senioren des Gute-Laune-Treffs im Gemeindehaus Großheubach. Chorleiter Robert Müller wünschte allen Beteiligten einen wunderschönen Nachmittag mit viel Gesang und guter Laune. Dem pflichtete Gerlinde Massong, die heute durch das Programm führte, zu.
In drei großen Blöcken mit jeweils drei Liedern wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten, das durch die launischen Gedichte, vorgetragen von Franz Knebel, erweitert wurde. In Erinnerung an Pater Dagobert widmete Franz Knebel ihm sein erstes Gedicht: “ Die Beichte auf dem Engelberg“. Da konnte man sich ein Schmunzeln nicht verkneifen.
Um den Wein - humorig - und um die Liebe - gefühlvoll - ging es dann in den nächsten Liedern und Gedichten.
Lilli Zimmerer war es anschließend vorbehalten die Senioren mit entsprechender Gymnastik fit zu machen für die nächste Runde: Kaffee und Kuchen.
Da wurde bald das Liederbuch des Gute-Laune –Treffs ausgelegt und alle zusammen, Chor und Senioren, stimmten frohgelaunt in weitere Lieder ein.
So ein Nachmittag geht viel zu schnell vorbei, besonders wenn er so kurzweilig und stimmungsvoll ist. Was aber Robert Müller und seinen Chor nicht daran hinderte noch zwei Abendlieder zum Abschied zu singen und mit allen zusammen das Gute-Laune-Treff-Abschiedslied.
Mit herzlichem Applaus und einem großen Dankeschön; mit dem Wunsch, dass man dies sicher noch einmal wiederholen könnte, verabschiedeten Gerlinde Massong und die Senioren Chor und Dirigent.
Text: V.Müller Bild: G. Müller

Gemischter Chor Großheubach beim Gute-Laune-Treff am 26.11.2014

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Weihnachtsfeier des Gemischten Chores mit Ehrungen
Am Samstag, 14. Dezember 2013, fand die Weihnachtsfeier des Gemischten Chores im Gasthaus „Rose" statt. Diesen feierlichen Rahmen nahm die Chorvereinigung zum Anlass langjährigen und verdienten Mitgliedern zu danken.
„Dass ein Verein überhaupt weiterbestehen kann, verdankt er den treuen Mitgliedern. Sie verdienen nicht nur Anerkennung, sondern gleichzeitig unseren Dank dafür, dass sie sowohl der Sache des Gesanges als auch dem Ansehen des Vereins einen besonderen Dienst erwiesen haben", betonte die Vorsitzende Margot Kehl in ihrer Begrüßung. Sie wies darauf hin, dass Robert Müller für 15 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit in der Vorstandschaft der Chorvereinigung, Brigitte Kraft für 25 Jahre, Josemarie Schmitt für 40 Jahre, Franz Knebel für 50 Jahre sowie Lisa Schönborn für 10 Jahre aktives Singen bereits beim zentralen Ehrenabend des Sängerkreises Miltenberg geehrt wurden.  
Lisa Schönborn habe sie schon bei der Weihnachtsfeier des Kinder- und Jugendchores für 10 Jahre Treue zum Kinder- und Jugendchor gedankt.  
Sie verlas anschließend die Laudatio auf die Geehrten und überreichte einen Blumenstrauß.
„Brigitte Kraft kam 1988 zur Chorvereinigung und singt seitdem im Sopran des Gemischten Chores. Mit ihrer klaren und sicheren Stimme ist sie eine wichtige Stütze", so die Vorsitzende.
Großer Dank gebühre Josemarie Schmitt. Sie fand 1973 den Weg zur Chorvereinigung Großheubach und fährt Woche für Woche von Schneeberg nach Großheubach in die Chorprobe. Im Jahr 2003 übernahm sie die Finanzen der Chorvereinigung.

Vorsitzende Margot Kehl dankt den Mitgliedern des Gemischten Chores für langjährige Zugehörigkeit. Von links: Vorsitzende Margot Kehl, Brigitte Kraft, Josemarie Schmitt, Franz Knebel und Pius Kehl.

Franz Knebel kam 1963 als junges „Dorfschulmeisterlein" nach Großheubach und trat der Chorvereinigung bei. Er war nicht nur Sänger im Verein, sondern auch Stütze für den Vorsitzenden, denn von 1980 bis 2012 fungierte er als 2. Vorsitzender. Liederabende im Gemeinschaftshaus, geistliche Konzerte in der Pfarrkirche, Weihnachtsfeier und vieles mehr wurden von ihm als Conférencier hervorragend in Szene gesetzt. Nicht zu vergessen, die vielen Einzelvorträge oder persönlichen Verse bei runden Geburtstagen im Chor. 1998 wurde er zum Präsidenten des Maintal-Sängerbundes gewählt und hatte dieses Amt bis vor kurzem inne. Für seine 50-jährige Treue zur Chorvereinigung Großheubach ernannte die Vorsitzende Franz Knebel zum Ehrenmitglied.
Als wichtige Person im Chor bezeichnete die Vorsitzende Robert Müller. Schon über 15 Jahre komme, neben seiner Arbeit in der Vorstandschaft, seine musikalische Erfahrung als Vizedirigent dem Gemischten Chor zugute.
Als Überraschung des Abends ernannte sie Tenorsänger Pius Kehl ebenfalls zum Ehrenmitglied der Chorvereinigung. Pius Kehl singt bereits über 60 Jahre und davon schon 50 Jahre in Großheubach.
Als letztem in diesem Dankesreigen richtete Margot Kehl ihre Worte an Dirigent Adolf Wagner. Seit 20 Jahre dirigiere er den Gemischten Chor. Viele erfolgreiche Auftritte und beste Ergebnisse bei Wertungssingen habe man ihm zu verdanken.
Die Feierstunde und die anschließende Weihnachtsfeier umrahmten die Sängerinnen und Sänger des Gemischten Chores mit festlichen Liedern.
Susanne Flicker

Vorsitzende Margot Kehl (links) dankt Lisa Schönborn für 10 Jahre aktives Singen im Kinder- und Jugendchor bei der Weihnachtsfeier des Kinder- und Jugendchors am 6. Dezember 2013.

Vizedirigent Robert Müller (links) und Dirigent Adolf Wagner.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü